Home » Python Programmieren lernen

Python Programmieren lernen

python programmieren lernen header

Du möchtest Programmieren lernen, weißt aber nicht, welche Programmiersprache am Anfang die richtige ist? Wir sind überzeugt: Python ist eine gute Wahl für Anfänger. Sie hilft dir nicht nur beim Einstieg in die Welt des Programmierens, sondern bietet auch genug Möglichkeiten für Fortgeschrittene und professionelle Programmierer.

Warum sollte man die Programmiersprache Python lernen?

Durch die zahlreichen Vorteile von Python entscheiden sich immer mehr Menschen, die Sprache zu lernen. Dabei ist sie noch jung: Erst Anfang des Jahres 1991 wurde sie der Allgemeinheit zur Verfügung gestellt. Zum Vergleich: Die älteste je entwickelte Programmiersprache mit Namen „Plankalkül“ wurde 1964 veröffentlicht. Doch warum ist Python so beliebt?

Python ist einfach

Python wurde entwickelt, Einsteigern das Erlernen anderer Programmiersprachen zu erleichtern. Die Entwickler verfolgten also bewusst das Ziel, eine möglichst einfache Lösung zu finden. Dass das Ziel erreicht wurde, zeigt sich unter anderem in der Syntax, also dem Aufbau. Der ist im Vergleich mit anderen Sprachen sehr simpel gehalten. Überflüssiger Code wurde gar nicht erst implementiert. Das ist ein wesentlicher Grund für die Einfachheit von Python.

Python ist heute eine vollwertige Programmiersprache, die mit großen Konkurrenten wie C++ oder Java mithalten kann. Wer weltverändernden Code erstellen möchte, kann Python dafür genauso nutzen wie für erste Gehversuche in der Art von „Hello World“. Dabei erfüllt die Sprache nach wie vor den Anspruch, den seine Entwickler verfolgt haben: Wer Python beherrscht, hat es leichter, andere Programmiersprachen zu erlernen.

Python ist schnell

Programme, die auf das Wesentliche reduziert sind, laufen in der Praxis schneller. Arbeitest du mit Python, darfst du dich zunächst über die zügige Installation freuen, die sich außerdem sehr unkompliziert gestaltet. Auch die Arbeit mit dieser Sprache spart dir Zeit. Im Vergleich zu anderen Programmiersprachen musst du weniger Code für dasselbe Ergebnis verfassen. Zeit sparst du auch beim Lernen von Python: Weil das so einfach ist, bist du schneller soweit, eigene Programme zu erstellen.

Python ist weit verbreitet und sehr beliebt

Immer mehr Menschen lernen Python. Die Bedeutung nimmt stetig zu. Darauf deutet auch die folgende Grafik hin. Bei StackOverflow, der Q&A-Plattform für Entwickler, dreht es sich in den meisten Fällen um Python. Das ist ein klares Zeichen dafür, dass Python die Konkurrenz in der Praxis längst abgehängt hat.

Du möchtest Python lernen? Dank der breiten Verwendung entdeckst du bereits eine erstaunliche Auswahl an erprobten Programmier-Ideen zum Nachmachen und Lernen. Außerdem musst du bei Fragen häufig nur eine passende Googlesuche starten, um Antworten und Lösungen zu finden.

Python ist zukunftssicher

Python ist bedeutend. Python ist relevant. Das wird sich voraussichtlich auch in Zukunft nicht ändern. Gründe, warum Python in den nächsten Jahrzehnten gefragter sein wird, ist neben den bereits genannten Vorteilen die bestehende Verknüpfung mit den Technologien von morgen. Python ist unter anderem fest verwebt mit den IT-Feldern:

  • Data Science
  • Machine Learning
  • Web Development
  • Game Development
  • Cloud Configuration

Python bietet (fast) unendliche Möglichkeiten

Nervige Routinearbeiten kannst du dir beim allgemeinen Scripten mit Python erleichtern, indem du zahlreiche kleine Programme erstellst und sie in automatisierten Prozessen verwendest. Mehr über dieses spannende Verfahren erfährst du im Buch „Automate the Boring Stuff with Python“ von Al Sweigart.

Dir steht außerdem die Backend-Programmierung zur Verfügung, die dafür sorgt, dass Nutzer deiner Programme nicht die leiseste Ahnung haben, wie hart Python im Hintergrund arbeitet, um Aufgaben wie Datenbankabfragen abzuarbeiten. Die Nutzer genießen schlicht die ansprechende Oberfläche und das angenehme Nutzungserlebnis.

Die künstliche Intelligenz (KI) soll in Zukunft viele Prozesse rund um Mensch und Wirtschaft optimieren. Hier wartet ein riesiges Potential an spannenden Entwicklungen. Im Bereich des maschinellen Lernens gilt Python schon heute als beliebteste Programmiersprache. Daher lohnt es sich für alle, die in dieser Hinsicht Einfluss nehmen möchten, die Sprache zu beherrschen.

Big Data ist eines der wichtigsten Schlagworte unserer Zeit. Doch um riesige Datenmengen effizient auszuwerten und gewonnene Ergebnisse angemessen zu präsentieren, ist eine Lösung für die Datenanalyse und die Visualisierung erforderlich. Hier ist Python ebenfalls die richtige Wahl.

Mit Python erwartet dich ein besseres Prototyping. Die Programmiersprache bietet dir bereits nach der Installation eine große Auswahl an nützlichem Handwerkszeug für deine Projekte. Dank der großen Gemeinschaft an Python-Entwicklern hast du zudem Zugriff auf einen riesigen Pool an Modulen.

An Lernorten wie Schulen und Universitäten ist Python gefragt, denn die vielen Vorteile machen die Programmiersprache zu einem nützlichen Tool für den Unterricht.

Umfangreiche Bibliotheken und Frameworks sind bereits verfügbar

Python mangelt es nicht an Libraries: Neben der Standard-Bibliothek stehen dir dank der großen Nutzergemeinde viele weitere zur Verfügung. Sollten beim Programmieren jemals Probleme auftauchen, kannst du in den mehr als 125.000 externen Bibliotheken nach Lösungen suchen. Das verdeutlicht, warum Python in so vielen wichtigen Bereichen der IT zum Einsatz kommt.

Folgende Libraries sind zu empfehlen:

Manche Webentwickler vertrauen übrigens ebenfalls auf Python. Zwar ist die Programmiersprache in dieser Hinsicht nicht die beste Lösung, weil Smartphones und Tablets bei der Kompatibilität etwas stolpern können, dennoch basieren wichtige Plattformen wie Youtube oder Instagram auf ihr.

Anders ist es mit Automatisierungen, denn hier ist Python grundsätzlich empfehlenswert. Möchtest du das Internet nach bestimmten Daten scannen und diese automatisch abspeichern, erledigt Python das für dich. Ab und zu helfen Tabellen bei Problemen weiter. Python ist geeignet, automatisiert mit diesen zu arbeiten. Genauso kann die Software Nachrichten für dich verschicken – ohne dein Mitwirken. Wer Automatisierungen als Erleichterung seiner Arbeit schätzt, ist mit Python auch bei vielen anderen Aufgaben gut beraten.

Gute Jobs und hohes Gehalt in Aussicht

Du suchst nach einem Beruf, der dich zufrieden stellt und bei dem du gutes Geld verdienst? Falls dir das Programmieren liegt, erwarten dich als Python-Entwickler hervorragende Berufs- und Verdienstaussichten. Jahresgehälter von 70.000 Euro sind durchaus möglich – besonders in den Bereichen Data Science und Künstliche Intelligenz. Durch die zunehmende Digitalisierung kann die Branche zudem auf erstklassige Zukunftsaussichten blicken. (Quelle)

Wofür eignet sich Python nicht?

Python hat trotz seiner zahlreichen Vorzüge auch einige Schwächen. Nicht jede Aufgabe lässt sich damit erledigen. Probleme erwarten dich zum Beispiel, wenn du bei der Ausführung der Garbage Collection Wert auf exakte Zeitplanung legst. Hier kommt es häufig zu Abweichungen bei der Ausführungsgeschwindigkeit. Möchtest du hier beste Ergebnisse, fährst du mit anderen Sprachen wie C oder C++ besser, weil sie der Hardware besser entsprechen. Python ist eine interpretierte Sprache, die hier ihre Schwächen zeigt.

Wo kann ich Python lernen?

Online gibt es unzählige Anlaufstellen wenn man Python lernen möchte. Die Auswahl kann allerdings etwas erschlagend sein. Daher habe ich die besten (deutschsprachigen) Kurse und Inhalte im folgenden Abschnitt zusammengesucht.

Ich persönlich halte viel von den Online-Kursen und habe mir z.B. JavaScript mit zwei solcher Kurse bei udemy.com beigebracht.

Python in Online Kursen lernen

Der Vorteil bei professionellen, kostenpflichtigen Online-Kursen ist vor allem die höhere Qualität. Die Informationen sind strukturiert aufbereitet und durchdacht. Die Lerninhalte stehen immer und überall zur Verfügung und lassen sich beliebig oft wiederholen oder pausieren, so dass jeder in seinem Tempo lernen kann. Zum Teil gibt es noch zusätzliches Lernmaterial. Bei einigen Anbietern gibt es auch noch ein Abschlusszertifikat.

udemy.com – Python Bootcamp: Vom Anfänger zum Profi, inkl. Data Science

python lernen udemy kurs 1

Der Python Bootcamp Kurs von Jannis Seemann ist der am meisten und besten bewertete, deutschsprachige Python Kurs auf dem Lernportal udemy. Über 70.000 Teilnehmer und eine durchschnittliche Bewertung von 4,6 von 5 möglichen Punkten (bei 16.600 Bewertungen von Teilnehmern) sprechen für sich.

Der Kurs richtet sich an Anfänger und bietet in über 30 Stunden Video, 40 Artikeln und 64 zum Download verfügbaren zusätzlichen Materialien, geballtes Python Wissen.

Tipp: Udemy bietet regelmäßig Rabattaktionen für Neukunden an, so dass man ordentlich sparen kann.

edley.de – Python Komplettkurs

python lernen edley kurs 2

Der Python Komplettkurs wurde entwickelt von Harald Angles und Moritz Eich. Es wird damit geworben, dass Teilnehmer nach 30 Tagen in Lage sein werden, selbstständig eigene Anwendungen schreiben zu können. Der Kurs ist gleichermaßen für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet.

Auch bei diesem Kurs gibt es umfangreiche Videos, Artikel, viele Praxisbeispiele und kleine Projekte die man während des Kurses umsetzt.

Der Kurs ist laut Website von Experten entwickelt und bietet gegen Aufpreis auch ein Abschlusszertifikat für die erfolgreiche Teilnahme. Bisher haben 18 Teilnehmer den Kurs mit 5 von 5 Punkten bewertet.

Python Bücher

Python: 3 Programmieren für Einsteiger: Der leichte Weg zum Python-Experten

Auch wenn ich persönlich kein Freund des lernens mit Praxisbüchern bin (wenn es um das Thema Programmierung geht), möchte ich dennoch das am meisten verkaufte und am besten bewertete Python Buch für Einsteiger auf Amazon.de vorstellen. In diesem Buch von Michael Bonacina werden die Grundlagen von Python leicht und verständlich erklärt. Dabei wird auch hier auf viele praktische Übungsaufgraben gesetzt, die einem alles wichtige in der Praxis beibringen.

Eine durchschnittliche Bewertung von 4,4 von 5 Punkten bei 363 Bewertungen sprechen auch hier für sich.

Python lernen mit Youtube Videos

Auch auf Youtube gibt es viele Tutorials zum Thema Python aber nur wenige Einsteiger-Kurse in deutscher Sprache. Ich konnte den „Python Grundkurs“ von „Trust Me Im An Engineer“ finden. Dieser bietet mit den ersten 5 Lektionen einen Einblick in seinen vollständigen, kostenpflichtigen Kurs. Meiner Meinung nach schon mal ein guter Einstieg ins Thema:

Weitere Quellen

Natürlich gibt es darüber hinaus auch noch unzählige andere Kurse und Anlaufstellen, von Vor-Ort-Schulungen über Seminare und vieles weitere mehr. Oft übersteigen die Kosten dafür jedoch 1.000€ locker, was solche Veranstaltungen für die meisten Interessenten wenig attraktiv macht. Meiner Erfahrung nach, ist es auch nicht nötig so viel Geld auszugeben, wenn man etwas Tatendrang und Willen besitzt, kann sich die meisten Programmiersprachen – und vor allem Python – mit den oben aufgezählten Kursen, Büchern und kostenlosen Inhalten aus dem Internet für einen Bruchteil der Kosten beibringen.

FAQ: Häufige Fragen zu Python

Für was benutzt man Python?

Python eignet sich für nahezu jede Aufgabe in der Welt des Programmierens. Alle relevanten Bereiche werden mit ihr abgedeckt, zum Beispiel Data Science oder Künstliche Intelligenz.

Wie schwer ist es Python zu lernen?

Es ist nicht schwer, diese Sprache zu erlernen. Im Vergleich zu anderen Programmiersprachen tun sich Lernende mit dieser Variante meist deutlich leichter. Mit ersten Erfahrungen im Programmieren ist der Einstieg außerdem spielend leicht möglich. Das ist auch einer der Gründe, warum sogar Menschen außerhalb der IT-Welt mit Python arbeiten. Simple Arbeitsschritte machen es simpel, gleichzeitig sind wirkungsvolle Programme realisierbar.

Wie lange dauert es Python zu lernen?

Die Grundkenntnisse lassen sich schnell aneignen. Erste Programme sind beim Einstieg immer in greifbarer Nähe, natürlich sind die Anfänge nicht allzu komplex. Wer Profi werden will, muss dennoch viel Zeit aufwenden. Es ist ein lebenslanges Lernen mit Python.

Ist Python eine gute Programmiersprache?

Python ist effizient und bietet eine erstklassige Grundlage für die tägliche Arbeit. Daher lässt sich die Sprache durchaus als gut, wenn nicht sogar besser beschreiben.

Kann man mit Python Apps programmieren?

Das ist tatsächlich möglich: Python ist wie der Konkurrent Java bei vielen Entwicklern gefragt, die sich auf Apps für Android spezialisiert haben.

Hier findest Du einen ausführlichen Ratgeber zum Thema: Apps programmieren lernen